Energie- und Gebäudetechnik
Eine Schule - Viele Möglichkeiten
Setze neue Maßstäbe
Gestalte eine energieautonome Zukunft
#wirsindhtljenbach
SMARTE UND NACHHALTIGE GEBÄUDETECHNIK-LÖSUNGEN
Plane und realisiere smarte Energielösungen
Wasserkraft
Windkraft
Clima Engineering
Biomasse
Geothermie
Einziger Ausbildungsstandort in ganz Westösterreich
Energie- und Gebäudetechnik ist DIE Zukunftsausbildung für TOP-Jobs in Tirol, Österreich und der ganzen Welt – Check it out!
Energiewende und Klimaschutz
Mit dieser Ausbildung wirst du Experte/in für ein nachhaltiges Leben. Plane DEINE Energiezukunft – Check it out!
Smart Building
Entwickle mit uns vernetzte, digitale Lösungen für intelligente und komfortable Gebäude der Zukunft – Check it out!
Learning by doing
Diese Ausbildung bietet dir fachpraktischen Unterricht am Puls der Zeit. Erfahre deine Fähigkeiten an modernster Laboreinrichtung – Check it out!
Energiewirtschaft
Wie können wir auch noch in Zukunft zusammen leben, arbeiten und mobil sein? Finde mit uns schlaue Antworten auf schwierige Fragen – Check it out!

Energie- und Gebäudetechnik
AN der HTL Jenbach

Um eine nachhaltige Zukunft gestalten zu können, braucht es Know-how und interdisziplinäres Denken. Die perfekte Ausbildung dafür bietet dir die HTL Jenbach in der Abteilung für Energie- und Gebäudetechnik! Als Partner der Initiative „TIROL 2050 energieautonom“ bilden wir motivierte Menschen aus, die die Themen Erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz in konkrete Maßnahmen umsetzen können.

Hervorragende Karrieremöglichkeiten und spannende Aufgaben in planenden, ausführenden und beratenden nationalen sowie internationalen Unternehmen warten auf unsere Absolventinnen und Absolventen.

Du erhältst ein fundiertes Verständnis vom Aufbau und der Funktion von energie- und gebäudetechnischen Anlagen sowie eine integrale Planungskompetenz auf Basis einer technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesamtbetrachtung.
Unsere Ausbildungsschwerpunkte: Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik, Kältetechnik, Wasser- und Wellnesstechnologien, Elektro-, Regelungs- und Leittechnik, Energie- und Projektmanagement sowie Planung und Projektierung, bereiten dich für die vielfältigen Tätigkeiten in der Zukunftsbranche Energie- und Gebäudetechnik vor.

Oben drauf gibt’s noch die Ausbildung zum zertifizierten Energieberater (A-Kurs) und Programmierer-Skills für die Loxone sowie KNX Gebäudeautomationssoftware.

Abgerundet wird die Ausbildung durch breites betriebswirtschaftliches und rechtliches Know-how, das zu Anrechnungen bei der Unternehmerprüfung führt.

Überblick ausbildung

Kompetenzen im Mittelpunkt

Der neu Lehrplan wurde auf Grundlage eines Kompetenzmodells erarbeitet. Darin wurde definiert, welche Kompetenzen in Bezug auf die Gebäudetechnik die Schülerinnen und Schüler in den 5 Jahren ihrer Ausbildung erwerben müssen. 

Zwei Stränge sind es, die berücksichtigt werden:
zum einen die theoretischen Lerninhalte, zum anderen die praktische Handlungen.

•  Die Lernenden müssen Informationen selbstständig verarbeiten
•  und sie müssen Probleme eigenständig lösen

Damit lernen Sie, was auch in ihrem zukünftigen Berufsumfeld verlangt werden wird.

Inhalte:

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Ausbildungszweiges können:

  • „smarte“ energie- und gebäudetechnische Anlagen entwerfen, planen und realisieren
  • 
zukunftstaugliche Energieraumplanungskonzepte erstellen
  • die Elektro-, Regelungs- und Leittechnik visualisieren und konzipieren
 
Komplexe Anlagensysteme digitalisieren, analysieren, bewerten und optimieren
 

  • Komfortable und behagliche Gebäude ressourcenschonend konditionieren
 

  • nachhaltige Lösungen für einen gesunden Lebensraum generieren


Mit dem erworbenen Wissen kannst du in der Konzeption, Planung, Ausschreibung, Errichtung, Bauüberwachung und im Betrieb von Objekten deine Ausbildung anwenden und deine Kompetenzen erweitern.

Berufschancen

Die Absolventinnen und Absolventen sind befähigt, eigenverantwortlich in der Planung, in der Erstellung von Ausschreibungen sowie in der Realisierung von kompletten gebäudetechnischen Anlagen tätig zu werden.

Die Aufgabengebiete reichen von Sport-, Freizeit- und Wellnessanlagen über Wohngebäude bis hin zu komplexen Industrieanlagen und kommunalen Netzwerken. Die Ausbildung bereitet die Absolventinnen und Absolventen aber auch auf die Abwicklung von Bewilligungsverfahren, die Tätigkeiten in der Bauleitung sowie Aufgaben im Energy-Engineering und Projektmanagement vor. In Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, Geräteherstellern, Architekten, Bauherren und Gebietskörperschaften werden die Voraussetzungen entwickelt, um in einer integralen Gesamtplanung energieeffiziente, nachhaltige Systeme zu realisieren.

Eine abschließende Diplomarbeit im Rahmen der Reife- und Diplomprüfung, die meistens in Zusammenarbeit mit der Industrie erstellt wird, bereitet den Absolventen intensiv auf seinen zukünftigen Beruf vor und bietet bessere Jobchancen für einen schnellen Einstieg ins Berufsleben.

abteilungsvorstand

AV dipl.-ing.
johann ortner

Sprechzeiten

Fr, 08.45 - 9.35 Uhr
Büro Maschinenbau
Kontakt

Downloads

Hier findest du die aktuelle Stundentafel und den Lehrplan für Energie- und Gebäudetechnik.

Stundentafel/Lehr­plan

Mediathek

HTL Jenbach

Die Herausforderungen für Energie- und Gebäudetechnik sind vielfältig!

HTL Jenbach

Eine coole Chance: Gebäudetechnik an der HTL Jenbach

HTL Jenbach

Spiegltec - Lukas Huber

HTL Jenbach

Spiegltec - Lukas Rangger

AUFBAULEHRGANG / KOLLEG

Energie- und Gebäudetechnik
für Berufstätige

Damit wir die globalen Herausforderungen bewältigen können, müssen wir lokal handeln. Aber wie? Wie können wir unabhängig von fossilen Energieträgern werden? Wie Wärme und Kälte, intelligent, zum richtigen Zeitpunkt bereitstellen? Wie Gebäude ausstatten, damit effektiv Ressourcen geschont werden? Wie können wir zusammen leben, arbeiten und mobil sein?

Um eine nachhaltige Zukunft gestalten zu können, braucht es Know-how und interdisziplinäres Denken. Die perfekte Ausbildung dafür bietet dir die HTL Jenbach in der Abteilung für Energie- und Gebäudetechnik!

Als Partner der Initiative „TIROL 2050 energieautonom“ bilden wir motivierte Menschen aus, die die Themen Erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz in konkrete Maßnahmen umsetzen können.

  • Entwurf, Planung und Realisierung von „Smarten“ energie- und gebäudetechnische Anlagen
  • Erstellung von zukunftstauglichen Energieraumplanungskonzepten
  • Konzeption von kundenorientierter Elektro-, Regelung- und Leittechnik
  • Digitalisierung, Analyse, Bewertung und Optimierung von Gebäude- und haustechnische Anlagen
  • Ressourchenschonender Betrieb von gebäudetechnische Anlagen
  • Generierung von nachhaltigen Lösungen für einen komfortablen Lebensraum

FAKTEN ZUM LEHRGANG

Dauer

6 Semester + Diplomarbeit

Berufsbild

Planung und Projektierung von Gebäudetechnik Anlagen.

Anwendung

Die Absolventinnen und Absolventen sind befähigt, eigenverantwortlich in der Planung, in der Erstellung von Ausschreibungen sowie in der Realisierung von kompletten gebäudetechnischen Anlagen tätig zu werden. Die Aufgabengebiete reichen von Sport-, Freizeit- und Wellnessanlagen über Wohngebäude bis hin zu komplexen Industrieanlagen und kommunalen Netzwerken. Die Ausbildung bereitet die Absolventinnen und Absolventen aber auch auf die Abwicklung von Bewilligungsverfahren, die Tätigkeiten in der Bauleitung sowie Aufgaben im Facility- und Projektmanagement vor. In Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, Geräteherstellern, Architekten, Bauherren und Gebietskörperschaften werden die Voraussetzungen entwickelt, um in einer integralen Gesamtplanung energieeffiziente, nachhaltige Systeme zu realisieren.

Ausbildung

Nach der abgeschlossenen Sekundarstufe (Lehrabschlussprüfung, Meisterprüfung, Werkmeisterschule, Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung,...) kann durch diese tertiäre Ausbildung die Qualifikation erweitert werden. Der 6-semestrige Aufbaulehrgang / Kolleg für Energie- und Gebäudetechnik ist nach dem Abschluss gleichwertig zur HTL Tagesschule. Als Basis ist häufig ein Vorbereitungslehrgang zu absolvieren, welcher aber an anderen Ausbildungstätten wie BFI oder WIFI gemacht werden muss. Durch Modularisierung kann bereits erworbenes oder in Zeugnissen bestätigtes Wissen angerechnet werden, wodurch sich individuelle Stundentafeln ergeben und ein Wiederholen ganzer Semester oder Jahrgänge entfällt.

So läuft es ab!

Diese Ausbildungsform wird berufsbegleitend mit Unterrichtseinheiten am Freitag und Samstag angeboten und wendet sich im Besonderen an Personen mit Lehrabschluss und Meisterprüfung sowie mit Matura. Je nach Vorbildung (HTL, Gymnasium oder Meisterprüfung) ist die Anrechnung einzelner Unterrichtsgegenstände in den jeweiligen Semestern möglich.

Was hast du davon?

Mit dem erworbenen Wissen kannst du in der Konzeption, Planung, Ausschreibung, Errichtung, Bauüberwachung und im Betrieb von Objekten deine Ausbildung anwenden und deine Kompetenzen erweitern.

Voraussetzungen

Abgeschlossenen Sekundarstufe (Lehrabschlussprüfung, Meisterprüfung, Werkmeisterschule, Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung usw.)

Abschluss

Der Abschluss erfolgt mit einer Diplomprüfung, durch die man zahlreiche Berufsberechtigungen erlangt. Ein Jahr davor ist die Reifeprüfung (in der Allgemeinbildung) abzulegen. Dieser Abschluss ist höherwertig und somit als Berufsreifeprüfung anrechenbar. Mit einer weiteren Prüfung aus dem Fachbereich liegt bereits zu diesem Zeitpunkt die Studienberechtigung vor.

Downloads

Hier können Sie sich wichtige Dokumente für das Kolleg herunterladen.

Ansprechpartner

Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Abteilungsvorstand.

AV dipl.-ing.
johann ortner

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an
Hannes Ortner

Tel. +43 680 311 57 58

Kontakt

ANMELDUNG

Für die Anmeldung benutzen Sie bitte das Anmeldeformular im Downloadbereich und übermitteln uns alle notwendigen Unterlagen auf dem Postweg oder per mail.

Postanschrift:

HTL Jenbach
z.Hd. DI Johann Ortner
Schalserstraße 43 · AT-6200 Jenbach

 

E-Mail:

DIPLOMARBEITs­projekte

Die Diplomarbeiten für das Schuljahr 2021/22 stehen in Kürze zur Verfügung!