Gebäude-/Haustechniker/in für Bundesschulen im Bundesland Salzburg 

Bildungsdirektion für Salzburg

 

Ausschreibungstitel

Gebäude-/Haustechniker/in für Bundesschulen im Bundesland Salzburg

Mit ehestmöglichem Datum (frühestens mit 01.07.2024 bzw. nach Vereinbarung) gelangt eine Planstelle als Referent/in für Gebäude-/Haustechnik, Entlohnungsgruppe A2/3 bzw. v2/3, mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden an der Bildungsdirektion für Salzburg, Mozartplatz 8 – 10, 5020 Salzburg, zur Nachbesetzung. 

Sofern keine Vordienstzeiten geltend gemacht werden können, ist im ersten Dienstjahr bei vollem Beschäftigungsausmaß mit einem Bruttomonatsentgelt in Höhe von € 2.661,70 zuzüglich der Funktionszulage € 173,50 (nach 2 Jahren: € 347,10) zu rechnen.

Einleitung

Wertigkeit/Einstufung:

A2/3 bzw v2/3
Dienststelle: Bildungsdirektion für Salzburg
Dienstort: Mozartplatz 8-10, 5020 Salzburg
Vertragsart: Unbefristet
Befristung:
Beschäftigungsausmaß: Vollzeit
Beginn der Tätigkeit: ehestmöglich
Ende der Bewerbungsfrist: 10.06.2024
Monatsentgelt/bezug mindestens: € 2.661,70 zuzügl. Fkt.zulage € 173,50 (nach 2 Jahren: € 347,10) brutto
Referenzcode: BMBWF-24-2169

Aufgaben und Tätigkeiten

• Koordination der Instandhaltungsmaßnahmen sowie der haustechnischen Belange für die 35 Bundesschulen im Bundesland Salzburg (z.B. Einholen von Angeboten unter Berücksichtigung der Herstellungs-, Folge- und Betriebskosten, Auftragserteilung, Abnahmeprüfung sowie Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit) • Erhebung und Erfassung von haustechnischen Sanierungsmaßnahmen einschließlich Festlegung des erforderlichen Umfangs und der Vorgangsweise hinsichtlich zeitlichem Ablauf • haustechnische Beratung der Bundesschulen • Einholung von Wartungs- und Betriebsführungsangeboten • Beauftragung und Überprüfung von Wartungs- und Betriebsführungsverträgen • fristgerechte Beauftragung von gebäuderelevanten Überprüfungen (Elektroanlagen, Legionellen, …) • Zusammenarbeit mit Energiecontractingpartnern sowie Datenaufbereitung in der Energiestatistik • Mitwirkung/Begleitung von Schulbauprojekten mit Fachexpertisen

Erfordernisse für die Bewerbung um diese Planstelle sind: 1) die österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt 2) die volle Handlungsfähigkeit 3) die persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind 4) ein Lebensalter von mindestens 15 Jahren 5) die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift 6) Unbescholtenheit 7) Organisations- und Koordinationstalent 8) positiver Abschluss eines technischen Lehrberufs (ev. mit Meisterprüfung) oder Absolvent/in einer Fachschule (z.B. HTL/Fachschule für Gebäudetechnik) mit mehrjähriger facheinschlägiger Berufserfahrung wäre erwünscht. 

Von dem unter Punkt 1) genannten Erfordernis kann Nachsicht erteilt werden, wenn keiner der Bewerber/innen dieses erfüllt. 

Benefits: • spannendes und eigenständiges Aufgabenfeld • gleitende Dienstzeit als Arbeitszeitmodell im Innen- und Außendienst • großteils eigenbestimmte Arbeitseinteilung möglich • sicherer Arbeitsplatz • nach einer gewissen Einarbeitungsphase teilweise Homeoffice möglich 

Erfordernisse 

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt. 

Gleichbehandlungsklausel 

Bewerbungen sind unter Anführung der Geschäftszahl dieser Ausschreibung (535001/0033- PA-Pers-BD/2024) bis längstens 10.06.2024 ausschließlich an folgende Mail-Adresse zu richten: office@bildung-sbg.gv.at. Der Bewerbung sind neben der Bekanntgabe der persönlichen Daten geeignete Nachweise über die Erfüllung der vorstehend angeführten Erfordernisse bzw. Umstände anzuschließen. Die Bewerbung ist nur dann gültig, wenn sie innerhalb der obgenannten Frist bei der ausschreibenden Stelle einlangt. 

In der Bewerbung sind allfällige Angaben über soziale Bedürftigkeit oder über das Zutreffen einer im § 50 Abs. 2 und 3 des Ausschreibungsgesetzes angeführten begünstigten Bestimmung (d.s. unter bestimmten Voraussetzungen: Zeitsoldat/innen, zeitverpflichtete Soldat/innen, Personen, die in Offiziersfunktion verwendet werden und Inhaber/innen einer Amtsbescheinigung oder eines Opferausweises) zu machen. 

Die personenbezogenen Daten, die Sie im Zuge Ihrer Bewerbung bekannt geben, werden durch die Bildungsdirektion für Salzburg zum Zwecke des Personalmanagements verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz der Bildungsdirektion für Salzburg finden Sie unter www.bildung-sbg. gv.at.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges 

Kontaktinformation 

Für telefonische Fragen wenden Sie sich an: 0662/8083-1201.

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.bildung-sbg.%20gv.at..