Sprechstunde: Montag 09:50 Uhr - 10:40 Uhr

email

Lebenslauf

Aus und Weiterbildung

1966 - 1974 Volks- und Hauptschule Neumarkt/H, OÖ
1974 - 1977 Höhere Technische Bundeslehranstalt, Wels, Fachschule für chemische Betriebstechnik
1980 - 1983 Bundeshandelsakademie für Berufstätige, Wörgl
1984 - 1988 Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Universität Innsbruck

Spezielle Betriebswirtschaftslehre:

· Unternehmensführung, Univ.-Prof. H. Hinterhuber
· Industriebetriebslehre, Univ.-Prof. R. Bratschitsch
· Personalwirtschaft, Univ.-Prof. S. Laske

Diplomarbeit:

· Entrepeneurship und systematische Innovation im Marketing, Marketinginstitut,Univ.-Prof. H. Mühlbacher

1988 - 1991 Senatsinstitut für zwischenmenschliche Kommunikation, Universität Innsbruck,Univ.-Prof. W. Sbandi:
· Balint-Gruppe
1990 - 1992 Institut für Organisationsentwicklung, Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. H. Rieckmann:
· Organisationsdynamisches Laboratorium: Machtzentrierte Gruppen
· Gruppendynamisches Laboratorium: Systemisches Management
1994 Ausbildung Qualitätsmanager (ÖVQ; Österreichische Vereinigung für Qualitätssicherung):
· Qualitätsmanagementsysteme, Qualitätsinformation, Qualitätsförderung, Statistische Methoden für das QM
1997 Institut für Organisationsentwicklung, Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. H. Rieckmann:
· Management of Chance
2000 IBEC-Training, DI Markus Klettner, Mailand:
· Business-excellence-Modelle und vernetzte Organisationen im fraktalen Umfeld
2000 Institut für Organisationsentwicklung, Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. H. Rieckmann:
· Open Space Ansatz im Systemischen Management von Organisationen
2001 Six Sigma (Green Belt)
2002 Ausbildung zum Prozessmanager (ÖVQ)
2004 Six Sigma (Black Belt, Master Black Belt)
2005 Prof. Dr. Volker Heyse, Prof. Dr. John Erpenbeck, BRD: KODE® und KODE®X Trainer;
· Kompetenzdiagnostik und Entwicklung von Personen und Organisationen
2006 Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst; Dietmar Osinger, Wien:
· Arbeit mit großen Gruppen und Großgruppen
2006 Institut für Organisationsentwicklung, Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. H. Rieckmann:
· Trainee SynCO AG
2007 Rieckmann und Partner:
· Co-Trainer SymaTOOLS
2007 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur:
· Europäischer Qualifikationsrahmen, Startveranstaltung NQR
2007 Institut für Organisationsentwicklung, Universität Klagenfurt, Univ.-Prof. H. Rieckmann:
· Start Dissertation: Entwicklung eines systemischen Modells zur Organisationsentwicklung auf der Grundlage der EN ISO 9001:2008 und dem OSTO-Modell (Arbeitstitel)
2007 - 2008 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur:
· Peer Review in berufsbildenden höheren Schulen
2008 Prof. Dr. Volker Heyse, Prof. Dr. John Erpenbeck, BRD: KODE® und KODE®X Trainer;
· Brush-up Kompetenzdiagnostik und Wertemanagement mit Fallstudienbeitrag „Pro Mente Salzburg"
2008 Ausbildung zum Systemmanager Umwelt (Quality Austria)
2009 Ausbildung zum Systemmanager Sicherheit und Gesundheit (Quality Austria)
2009 Prof. Dr. Volker Heyse, Prof. Dr. John Erpenbeck, BRD: KODE® und KODE®X Trainer;
· Brush-up Kompetenzdiagnostik und Tool-Management
2011 Ausbildung zum Risikomanager (Quality Austria)
2012 Ausbildung zum Energiemanager (Quality Austria)

Beruflicher Werdegang:

1979 - 1983 Produktion: Sanabo, Schaftenau, pharmazeutische Produkte:
· Leiter der Abteilung Thyroninproduktion
· Instrumentelle Analytik für Eingangs-, Inprozess- und Endkontrollen
· Verfahrensentwicklung Lyophilisation Thiopental
1983 - 1988 Beschaffungsmarketing: Biochemie, Kundl, Pharmaindustrie:
· Pharmarohstoffe und –zwischenprodukte
· Lieferantenapprobation nach GMP der FDA
· Aufbau Einkauf SBFI, Jakarta, Indonesien
1988 - 1990 Kaufmännische Leitung: Ford Köllensperger, Innsbruck,
· Aufbau Controlling
· Strategische Orientierung der Corporate Identity
· Kooperationsprojekte mit Universität Innsbruck
1990 Kooperationsprojekt (Seminararbeit) Universität Innsbruck, Institut für Unternehmensführung – Ford Köllensperger, Innsbruck:
· Abteilungsbezogene Optimierungen bei Ford Köllensperger
1990 - 1998 Projekt- und Qualitätsmanagement, Investitionsgütermarketing: Fiegl + Spielberger AG, Elektro-, Telekommunikation- und Datentechnik, Innsbruck
· Projektmanagement, wie z.B. EDV-Implementierung Materialwirtschaft
· Einführung Qualitätsmanagement mit Zertifizierung nach EN ISO 9001
· Marketing und Verkaufsleitung mit Einführung Industriegütermarketing
· Data based Marketing und Computer aided selling
· Customer-Benefit Management, Key-account-Kundenbetreuung
· Führung und Steuerung von Verkaufs- und Marketingmitarbeitern, Aufbau Teleworking
Seit 1994 Freiberuflicher Auditor der Österreichischen Vereinigung zur Zertifizierung von Qualitäts- und Managementsystemen (ÖQS, seit 2008 Quality Austria)
· insgesamt ca. 2.000 Audits nach EN ISO 900x:xx, RT-05, Co-Auditor nach EN ISO 14001:2004, EN ISO 50001:2011, HACCP, BS OHSAS 18001:2007
· Konzernaudits für Siemens-VAI, Egger, Tyrolit, Swarovski, Jenbacher Werke, Plansee SA in Europa und USA
· KMU-Audits in Österreich, Italien und Schweiz
· Internationale Audits in Europa, USA und Afrika (Uganda)
1995 Kooperationsprojekte (Diplomarbeiten) Universität Innsbruck, Institut für Marketing – Fiegl + Spielberger, Innsbruck:
· Marktstudie für Absatzchancen innovativer Investitionsgüter in der gehobenen Hotellerie
· Werbeerfolgskontrolle
· Einsatz von CD-ROM versus Online-Datenbanken für Fiegl + Spielberger
1996 Kooperationsprojekte (Dissertation, Diplomarbeit) Universität Innsbruck, Institut für Unternehmensführung – Fiegl + Spielberger, Innsbruck:
· Customer Benefit Management
· Kundenzufriedenheit im Service von Fiegl + Spielberger
Seit 1997 Lehrtätigkeit an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt (Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau) Jenbach
· Wirtschaftliche Bildung und Betriebstechnik sowie Projektmanagement und Qualitätsmanagement
· Betreuung von Diplomarbeiten zum Thema Qualitätsmanagement
2000 - 2004 Regionsmanager der ÖQS für die Region West (Tirol, Südtirol, Vorarlberg)
· Gründung Qualitätsforum Tirol
· Global Account Management
· Messeorganisation Punto qualita, Bozen
Seit 2000 Kooperationspartner IMP (Innovative Management Partner), Innsbruck
· Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheitsmessung
· Markt- und Mitarbeiterradar
Seit 2001 Geschäftsführender Gesellschafter der Concepts GmbH für Systementwicklung, Rennweg 23, A-6020 Innsbruck
· Durchführung von Trainings und Coachings zur Prozessoptimierung
· Durchführung von internen und externen Audits
· Produktentwicklung von Werkzeugen für die Organisationsentwicklung
· Durchführung von Kompetenzdiagnosen und Coachings zur Kompetenzentwicklung von Personen und Organisationen
· Beratung bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen
· Betriebswirtschaftliche Beratung und Coaching der Implementierung von IT-unterstützten Kostenrechnungssystemen
2003 Institut für Unternehmensführung, Universität Innsbruck, Univ. –Prof. Dr. Kurt Matzler:
· Betreuung Diplomarbeit: Titel: „Die Entwicklung der dynamischen Balanced Scorecard auf Basis der Businessplanung sowie unter Berücksichtigung von Basel II Kriterien und OSTO-Modell", Nadine Amann, Verena Wille
Seit 2005 Qualitätsprojekt-Manager HTL Q-SYS für HTL-Jenbach und Landes-Koordinator Tirol
· Koordination der Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung
· Stabstelle des Landesschulrates für Tirol
2006 Veröffentlichung: Kompetenzmanagement, Volker Heyse, John Erpenbeck (Hrsg.):
· Erfahrungsbericht zur praktischen Nutzung von KODE® und KODE®X beim KODE®-Brush up im Oktober 2006 in Nürnberg
Seit 2006 Lehrauftrag an der Internationalen Fachhochschule Management Center Innsbruck
· Studiengang Management & IT: Qualitätsmanagement (Englisch)
· Studiengang Verfahrens- und Umwelttechnik: Unternehmensführung, Controlling
2006 Betreuung Diplomarbeit im Fachhochschul-Studiengang Angewandte Informatik und Management:
· Titel: „Vom DIN EN ISO 9001:2000 Zertifikat zur Business Excellence", Stefan Lettenbichler
2007 Betreuung Diplomarbeit im Fachhochschul-Studiengang Management & IT:
· Titel: „Verbesserungskonzept für das Qualitätsmanagement in der Sandvik Bohrtechnik GmbH & Co KG", Richard Kern

 

Anschrift

HTL-Jenbach
Schalserstraße 43
A-6200 Jenbach
Österreich
Tel: +43 5244 62731
Fax: +43 5244 62731 35

htl-jenbach@tsn.at

Schülerheim

Viele unserer Schüler, die auswärts wohnen, finden Unterkunft im Kolpinghaus.

Kolpinghaus Jenbach

Wichtige Termine

Suche

HTL Jenbach, Tirol Österreich